designery-praxismarketing-servicequalitaet-als-merkmal-medizinischer-kompetenz

Der Patient beurteilt, wie mit ihm umgegangen wird.

Servicequalität als Merkmal medizinischer Kompetenz

Der Arztbesuch als klassische Vertrauensdienstleistung zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass der Patient die medizinische Qualität der Behandlung meist nicht beurteilen kann. Was er jedoch sehr wohl beurteilen kann ist, wie mit ihm umgegangen wird.
Das Auftreten des Arztes und der Praxis – nicht nur in der Realität sondern auch im Internet – wird folglich zur Grundlage der Qualitätsbeurteilung durch den Patienten und somit zum ausschlaggebenden Faktor der Patientenzufriedenheit. Und diese wiederum ist die Grundlage einer sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich erfolgreichen Praxis.
Der Schlüssel zum Erfolg ist also eine subjektive und emotionale Größe, die neben individuellen Erfahrungen und persönlichen Einschätzungen auch von gesellschaftlichen Veränderungen und sozialen Trends beeinflusst wird.
Eine aus Patientensicht gute Praxis muss heute nicht mehr nur noch medizinisch kompetent, sondern auch serviceorientiert sein. Der Arzt wird weniger als medizinische Autorität sondern viel mehr als Berater auf Augenhöhe verstanden. Und zwar von Patienten, die sich zunehmend als Kunden betrachten.
Begriffe die für viele Ärzte in Bezug auf ihre Leistung nicht akzeptabel sind. Doch der Zug ist bereits ins Rollen gekommen. Patienten sehen sich verstärkt als Konsumenten einer Dienstleistung, deren Qualität sie an der Kundenorientierung der Praxis messen und mit der Kompetenz des Arztes assoziieren.
Um also langfristig im Wettbewerb erfolgreich zu bleiben ist eine Anpassung an die veränderten Bedürfnisse der Patienten notwendig. Und da zur wahrgenommenen Kundenorientierung und Servicequalität auch die Bereitstellung von Informationen, etwa über angebotene Leistungen und Sprechstundenzeiten im Internet zählt, wird das Thema Praxishomepage auch im Gesundheitswesen immer bedeutsamer.
Leben in einer Informationsgesellschaft – ein Trend der inzwischen auch im medizinischen Bereich angekommen ist.